Yoga / Meine Tradition

Yoga

Yoga ist eine jahrtausendealte Philosophie aus Indien und ein bewährter Übungsweg zu mehr Gesundheit, Ausgeglichenheit und geistiger Klarheit. Im traditionellen Yoga werden Körper - Atem - Geist in Verbindung zueinander gesehen und als Einheit betrachtet.


Die Körperübungen des Yoga schulen unser Körperbewusstsein, bringen uns wichtige Erkenntnisse über dessen Zustand und fördern körperliche Kraft und Beweglichkeit. Die Beschäftigung mit dem Atem lässt unsere achtsame Wahrnehmung feiner werden und unseren Gemütszustand immer mehr zur Ruhe kommen. Durch die Impulse der Yogaphilosophie entwickeln wir auf geistiger Ebene ein bewussteres Beobachten und Reflektieren über unsere Verhaltensmuster.

Die alte Weisheitslehre kann uns damals wie heute helfen wieder in eine gute Verbindung zu uns zu kommen, die tief in uns liegenden Potenziale zu entdecken und sie letztlich im alltäglichen Leben auszuschöpfen.

Die positiven Wirkungen von Yoga auf den Menschen sind mittlerweile durch viele wissenschaftlichen Studien belegt.

Meine Tradition

Ich unterrichte in der Tradition von Sri T. Krishnamacharya (Viniyoga). Sri T. Krishnamacharya war einer der bedeutendsten Yogameister des 20. Jahrhunderts. Sein großer Verdienst ist es, den alten philosophischen Wissensschatz des Yoga, sowie traditionelle Yogapraktiken einerseits zu bewahren und andererseits an die modernen Verhältnisse und Bedürfnisse des Menschen anzupassen. Nicht standardisierte Techniken und Einstellungen stehen im Mittelpunkt des Unterrichts, sondern der Mensch in seiner Einzigartigkeit. Die Praxis umfasst entsprechend den Fähigkeiten und Bedürfnissen des Übenden:

Körperübungen, Atem-, Entspannungs- und Konzentrationstechniken sowie Meditation. Die Übungen werden schrittweise aufgebaut und weiterentwickelt.